Halbinsel Hernesaari
Category
Städtebauliche Gestaltung
Date
2008
Location
Helsinki, Finnland
Design
Alper Derinboğaz in Zusammenarbeit mit Kivi Sotomaa

Das Ziel des Projektes war es, dynamische, digitale Designtechniken zu verwenden, um neue Bewegungsempfindungen und mit ihnen neue Gefühle zu erzeugen. Die Anwendung von dynamischen Strategien kreiert eine Vielzahl an Konditionen und programmatischen Möglichkeiten verschiedener Größenordnungen und Lagen (wo Gebäude auf Wasser oder Landschaft treffen). Die Ableitung von Inseln maximiert Grenzkonditionen und begünstigt ein Insellebenerlebnis, das bereits eine Komponente der finnischen Kultur ist.

Die Inseln funktionieren wie komprimierte Städte, wenn sie sich von der urbanen Kontinuität absondern. Die Landfläche ist insgesamt 65.000 Quadratmeter groß einschließlich einer Uferpromenade und des „Dorfes” an der Südspitze. Eine Trübung der Form und urbanen Struktur generiert mehrdeutige Empfindungen und schafft einen diffusen Effekt, ähnlich einer Bewegung. Die daraus resultierende Topographie kann unter Verwendung der Transportsysteme, einschließlich eines starken Wassertransportnetzes, bei 4 verschiedenen Geschwindigkeiten erlebt werden.

RECOMMENDED PROJECT
Please resize your browser