Der Grüne Campus

Der Grüne Campus
Date
2014
Location
Düzce, Türkei
Architect
Alper Derinbogaz
Team
Demet Çekiç, Ozan Balcık, Ileana Balan, Seçkin Maden
Projekt Credits
Projektmanager: Gül Ertekin
Beratend: Tarık Yaşar, Arzu Erdem
Auftraggeber: DUZCE UNIVERSITY

Der Universitätscampus als Teil der Stadt und Natur. Die Zukunft des Campus Konuralp der Universität Düzce bietet eine in die Natur und die umgebende Stadt integrierte Konfiguration. Vorrangig in unserer Gedankenfindung war es, die einzigartige Natur auf dem Campus erklingen zu lassen, während auf der anderen Seite die Energie der Stadt in den öffentlichen Raum gebracht wird. Anstatt einer Einbahnbeziehung wurde diese Konfiguration als ein Campus/eine Stadt/eine Naturökologie geplant, die sich ständig gegenseitig unterstützen und entwickeln. Die bestehende Konfiguration mit einem autobahnähnlichen internen Straßennetz und einer semi-organisierten Plantage verleiht dem Campus einen etwas undefinierten Charakter. Die architektonische Struktur auf dem Campus aus verschiedenen Zeiträumen und Stilrichtungen missachtet die bestehende Topographie und Kontinuität der Natur.

...

Mit der Absicht, die bestehende Situation zu verbessern, wurde das mit dem Wald verbundene Tal in eine Freizeitzone innerhalb des Campus verwandelt, ein grüner Gürtel und ein Zirkulationskorridor zwischen Fakultäten und anderen Einheiten. Es ist nunmehr Teil einer offenen Flächennutzung. Zur gleichen Zeit verbindet der urbane Gürtel die Einheiten, die dem öffentlichen Zugang offenstehen und verbindet sich mit dem grünen Gürtel.

...

Das Ziel dieses Projektes ist es, den Campus Konuralp der Düzce Universität den zeitgenössischen und neuen Entwicklungen in den Bereichen Bildung und Forschung im Zusammenhang mit räumlicher Gestaltung gegenüber anpassungsfähig zu gestalten und mit seinen ökologischen und nachhaltigen Eigenschaften zu einem vorbildlichen Campus zu machen. Die Performance nähert sich verschiedenen Disziplinen an und feiert deren Transformation in einer vielschichtigen Arbeit der neuen Medienkunst als urbanes Erlebnis.

...
RECOMMENDED PROJECT
Please resize your browser