Condense

Condense
de EN
Category
Date
2018
Location
Verona, Italy
Architect
SALON - Alper Derinbogaz
Team
Melis Ekizce, Saygın Özcan, Aras Kalkan, Nur Seda Şahin, Cem Üstün, Thibault Jalby
Project Partners
Marmomacc, Platfrom Architecture and Design, Garfangana Innovazione, Salon
Production Team
Stefano Coiai, Marco Lombardi, Gabriel Ferri, Domenico Tassone
Direction and Video
Hikmet Güler
Special Thanks
Luca Molinari, Simona Finessi, Angelo Dadda, Anna Masello, Cristina Bigliatti, Dilek Öztürk, Zeynep Kuban, Serkan Taycan, Carlo Berizzi

Designed for The Soul of the City Exhibition as part of Marmomac 2017

“Die Condensed Installation hat mit Erfolg die lang bestehende Beziehung zwischen Stein, Stadt und Form navigiert, um eine Iteration des Steins mit Gebrauch von digitalen Werkzeugen für das 21. Jahrhundert zu kreieren. Die Werkzeuge haben sich geändert, aber wie es die Architektur von Derinboğaz erkennen lässt, hat die Fähigkeit, den Stein unseren Zeiten anzupassen, die Jahrtausende alten Spuren menschlicher Siedlungen beibehalten.” – Gökhan Karakuş, Arredamento Mimarlık: Ausgabe 315.

Condense, eine vom Salon entworfene Installation, präsentiert, wie die Essenz des natürlichen Steins und der Stadt durch ähnliche Formierungen konzentriert ist.

In den Metropolen von heute haben wir nicht genügend Raum, Zeit oder Toleranz, um die Lücken zu erweitern. Wir rücken noch näher zusammen und pferchen/quetschen uns in Städte. Wir verstärken uns. Im gleichen Zeitfluss der Phasen der Geschichte sind wir darauf aus, mehr zu kreieren und mehr zu existieren.

Condense stützt sich auf Nero’s Rom aus dem 1. Jahrhundert Anna Domini und reflektiert wie sich Strukturen menschlichen Ursprungs so intensiv verhalten wie natürliche Elemente. Herrscher Nero schaffte Einteilungen in der Stadt, um Strukturen voneinander zu trennen. Zu jener Zeit war Rom die erste Stadt überhaupt, die ein Parzellensystem anwandte und damit den Eigentumsstatus der Gesellschaft änderte. Diese Zeit ist Zeugin der Geburt des Eigentumskonzeptes.

Mit dem Beispiel von Nero’s Rom können wir verschiedene Interpretation einer Metropole von heute entwickeln.

Die Idee der Installation basiert auf der Kreation einer Verbindung zwischen den Formierungen des natürlichen Gesteins und dem Auftreten von Städten. Während wir die Beziehung zwischen Städten und Formierungen erforschten, nahm sich das Designteam die Art und Weise wie metamorphe Felsen gegenüber der Erdanziehungskraft und dem Druck reagieren als Wegweiser.

Metamorphose Felsen entstehen durch das Aussetzen beliebig anderer bestehender Felsen auf extrem intensive Hitze und Druck.

Genau wie die Erdanziehungskraft und der Druck metamorphes Felsenfesten formieren, stauchen urbane Gegebenheiten wie Migration, Wohnungsbau, Handel und Finanzen die Stadt. In Condense generiert diese Umwandlung der bestehenden und aktuellen Formen eine Zukunftsausrichtung für Städte durch die Oberflächen der Wände aus natürlichem Marmor. Durch das Überdenken der Wand als repräsentatives Faktum eines Ballungsraumes zeigt Condense diese intensiven Formierungen, indem es die Kristalle des Marmor als Designsprache nutzt und somit das natürliche spiralförmige Marmor und seinen Kreislauf in der Installation reflektiert.

...

Die Designarbeit von Alper Derinboğaz fokussiert sich immer wieder auf die Schnittstelle zwischen der Technologie und der Form in der Architektur. Mit dem Aufstieg der digitalen Fabrikation hat sich die Natur der Technologie in der Architektur geändert und Derinboğaz hat sich zunehmend darauf konzentriert, wie fortgeschrittene Formen geschaffen werden können mittels Berechnungen und neuer Fabrikationstechnologien.

Gökhan Karakus
RECOMMENDED PROJECT
Please resize your browser