Schräges Land

Schräges Land
Date
2019
Location
Istanbul, Türkei
Architect
SALON - Alper Derinbogaz
Team
Egemen Onur Kaya
Ece Avcı
Cem Üstün

“Let the Right One In” is a stage adaptation of the book by the same name by John Ajvide Lindqvist. The adaptation of Lindqvist’s story is the work of director Tomas Alfredson, who does not leave the story as a vampire horror story, but focuses on the relationships, feelings and weaknesses of the two main characters Oskar and Ellie.

Die Einladung des Teams vom Theater DOT zum Redesign der Bühne für das Theaterstück “Let the Right One In”, der Bühnenadaptation von Jack Throne, hat uns sehr gefreut. Sobald wir das Textbuch gelesen hatten, kam uns die Idee, einen Dialog zwischen dem Raum und der Aufführung zu schaffen. Innerhalb der gegebenen Grenzen der Bühne hatten wir die Freiheit, die Architektur des Stückes neu zu interpretieren. In der Geschichte werden Oskar, ein 12-jähriger Schüler, und Ellie, ein junges Mädchen, zu Freunden. Ellie ist kürzlich in die Stadt gezogen mit einem Mann, von dem wir denken, dass er ihr Vater ist, oder ein Liebhaber, der altert, während sie jung bleibt. Später finden wir heraus, dass dieser Mann Ellie bei ihren alltäglichen Bedürfnissen behilflich ist.

Topographie als Geschichtenerzähler

Diese performative Herausforderung wurde von uns als eine architektonische Produktion angegangen, die ihren eigenen Kontext erkundet. Die Dimension der Bühne, der Blick und die Sitzplatzanordnung der Zuschauer waren die Parameter, die den Design-Prozess bestimmt haben. Wir sind bei den räumlichen Grenzen bis ans Äußerste gegangen und haben die Expansion der Bühne neu definiert.
Der Boden von Oblique Land wird durch ein Becken in drei unterschiedliche Bereiche geteilt. Die beiden Module sind nicht nur modular, sie können sich auch um statische Scharniere drehen. Wenn sich der Rhythmus der Erzählung in Folge der Interaktion zwischen den Charakteren ändert, beginnt sich Oblique Land zu bewegen und zu rotieren, und die Schauspieler spielen mit dieser architektonischen Bewegung.

Wenn sich die drei modularen Teile der Topographie kombinieren, schreitet Oblique Land sanft zum Höhepunkt voran. Dies sind besondere Momente, die auf die Zeiten zurückzuführen sind, wenn Oskar und Ellie sich gegenseitig vervollständigen.

Alper Derinbogaz: “Die Stahlstruktur transformiert sich in eine Topographie, die nicht nur verschiedene räumliche Erlebnisse repräsentiert, sondern auch verschiedene Gefühle und Charaktere. Oblique Land ist nicht nur ein Bühnendesign, sondern eher ein architektonisches Erlebnis, welches sowohl in horizontalen als auch in vertikal räumlichen Dimensionen funktioniert. Eine Topographie im Fluss.”

Strukturelles Design

Das Design hat das Ziel, das stagnierende Bühnenrepertoire des Theaters neu zu interpretieren und es als eine dynamische Landschaft zu artikulieren und nicht als Hintergrund. Die dynamische Landschaft, die wir Oblique Land nennen, besteht aus 19 verschiedenen Modulen. Diese Module stehen auf einer Gitterstruktur, welche durch gebolzte Gelenke gestärkt wird, und können von Szene zu Szene miteinander verbunden und getrennt werden je nach spezifischen Momente im Stück. Murat Daltaban stützt seine Regie auf die Flexibilität, die mit dieser Modulation möglich gemacht wurde, sowie an deren Erforschung. Daltaban nutzte die schiefen Oberflächen für verschiedene Arten der räumlichen Narration, wie z.B. einem gefrorenen Teich, einer Fassade oder einem Innenbereich, um das Gefühl von Raum zu bestimmten Momenten zu unterstreichen. Daher verflechten sich Struktur und Erzählung im Spiel, jenseits des Sichtbaren.

RECOMMENDED PROJECT
Please resize your browser