Augmented Structures v1.1
Category
AusstellungStädtebauliche Gestaltung
Date
2011
Location
Istanbul, Türkei
Design
Alper Derinboğaz and new media artist Refik Anadol
Team

Maurizio Braggiotti, Yavuz Selim Can, Canan Çengel, Şener Çardak, Ceyhun Derinboğaz, Frederik De Smedt, Korkut Erdur, Efsun Erkılıç, Melis Eyüboğlu, Ayber Gülfer, Efe Mert Kaya, Mehmet Kocaoğlu, Cihaner Nişancı, Ozan Özdilek, Yeliz Özsoy, Çağlar Öztürk, Bülent Tunçay, Veysel Uğurlu, İdil Seren Yücel & Mustafa Ercan Zırh.

Techniker
Selami Gürel
Klanggestaltung
Kerim Karaoğlu
VVVV Realtime Graphics
Sebastian Neitsch
Auftraggeber
Yapı Kredi

Die erste Phase des Projektes Augmented Structures mit der Ausstellung Augmented Structures v1.1: Akustische Formationen / İstiklal Straßen Ausstellung reanimiert Phänomene (Ton, Architektur und Bildende Künste), die abgeschlossen und fertig erscheinen mögen, sich aber eigentlich in einem fortlaufenden Prozess der Entwicklung, Änderung und Transformation befinden.

Awards

Das Projekt kombiniert grundverschiedene Disziplinen wie Ton, Architektur und die Bildenden Künste, die sich gegenseitig beeinflussen und zwar in einem Ausmaß, das es unmöglich macht, sie wieder voneinander zu trennen. Während das Projekt die Welt in optischer und ästhetischer Hinsicht in ihrer Kapazität als Projekt der
“interdisziplinären Transformation” noch mal überprüft, stellt es auch den Punkt infrage, an dem sich die Kunst und Architektur heutzutage befinden, und den Punkt, den sie in der Zukunft erreichen mögen.

Augmented Structures v1.1: Akustische Formationen war Teil der Yapı Kredit Kulturkollektion

Dies ist ein Projekt, welches jede Disziplin dazu zwingt, ihren eigenen “materiellen” Zustand zu ändern; Ton in Mathematik, Mathematik in Architektur und Architektur in eine lebendige Leinwand, während es gleichzeitig dem Betrachter eine neue Medienerfahrung bietet, die vielschichtig ist, Ton produziert, sich bewegt und atmet. Die Performance findet auf der Galatasaray Seite des Yapı Kredit Kulturzentrums statt, eines der Wahrzeichen der Stadt auf der İstiklal Caddesi, eine der lebendigsten und populärsten Straßen Istanbul’s. Die Performance verblendet die eigenen Schichten der Stadt mit denen unterschiedlicher Disziplinen und feiert ihre Transformation in eine vielschichtige Arbeit der neuen Medienkunst als urbanes Erlebnis.

RECOMMENDED PROJECT
Please resize your browser